Direkt zu:

Dienstleistungen A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Abgrabungsgenehmigung

Abgrabungsgenehmigung

Die untere Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Lindau (Bodensee) betreut 18 Städte, Märkte und Gemeinden in baurechtlicher Hinsicht. Sie ist gleichzeitig untere Denkmalschutzbehörde. Die große Kreisstadt Lindau (Bodensee) ist eine eigenständige Baurechtsbehörde im Landkreis.

Verfahren:

Ob Sie eine Abgrabungsgenehmigung benötigen regelt Art. 6 Abs. 1 und 2 Bayerisches Abgrabungsgesetz (BayAbgrG). Beträgt die Abbaufläche mehr als 10 ha ist ferner eine Umweltverträglichkeitsprüfung nach dem Fünften Teil Abschnitt III des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) durchzuführen. Soll die Abgrabung in Schutzgebieten oder Biotopen durchgeführt werden sind weitergehende Anforderungen zu beachten. In diesen Fällen empfehlen wir dringend eine Beratung bei Ihrem Bauamt.  Als weitere mögliche Berater stehen Ihnen die örtlichen Bauverwaltungen der Städte, Märkte und Gemeinden, Ihr/e Architekt/in oder Planer/in zur Verfügung.

Der Antrag ist dreifach bei der Gemeinde einzureichen, in der sich die Abgrabung befindet. Nach Vorprüfung des Antrages durch die Gemeinde reicht diese die Unterlagen zur abschließenden Bearbeitung an das Landratsamt weiter.

Notwendige Unterlagen:

  •  Antrag auf Abgrabungsgenehmigung
  • Erläuterungen samt Betriebsbeschreibung
  • Luftbild
  • Lageplan (M 1:5.000) mit einem Auszug aus dem Katasterkartenwerk (Vermessungsamt),
  • Lageplan mit Zufahrt M 1:2.500
  • Abbauplan samt Schnitte M 1:500
  • Rekultivierungsplan

Die vollständigen Bauvorlagen sind mindestens in 3-facher Ausfertigung bei der Gemeinde einzureichen.
Die Bauaufsichtsbehörde kann weitere Angaben und Unterlagen verlangen, wenn das für die Beurteilung der Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens erforderlich ist.
Bauvorlagen, die Mängel aufweisen, welche eine Beurteilung des Vorhabens nicht ermöglichen, werden von der Bauaufsichtsbehörde unter genauer Bezeichnung der Mängel und Fehler zur Berichtigung zurückgegeben.

Planvorlageberechtigung:

Grundsätzlich darf jede/r Architekt/in gemäß den Vorgaben des Art. 68 Abs. 2 Nr. 1 BayBO Bauvorlagen für genehmigungsbedürftige Abgrabungen einreichen.

Rechtliche Grundlagen:

Baugesetzbuch (BauGB), Bayerisches Abgrabungsgesetz (BayAbgrG), Bayerische Bauordnung (BayBO) und alle hierzu erlassenen Verordnungen und andere Rechtsvorschriften.
Baurecht und Technik

Gebühren:

Die Gebühr richtet sich nach der Abraummenge und ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden muss. Tarifstelle 2.I.1/1.50.1.1 und 50.1.2 des Kostenverzeichnisses regelt in tabellarischer Aufstellung den Multiplikator.

Ihre Ansprechpartner:

Bauteam I

Baugenehmigungen und Bauberatung für die Gemeinden Gestratz, Grünenbach, Lindenberg, Maierhöfen, Oberreute, Opfenbach, Röthenbach,  Stiefenhofen, Weiler-Simmerberg:

Telefon: 08382 270-311
Fax: 08382 270-404
Raum: 314
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren
Telefon: 08382 / 270 360
Fax: 08382 / 270 77 360
Raum: 315
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren

Bauteam II

Baugenehmigungen und Bauberatung für die Gemeinden Bodolz, Hergensweiler, Heimenkirch, Hergatz, Nonnenhorn, Scheidegg, Sigmarszell, Wasserburg, Weißensberg:

Telefon: 08382 270-370
Fax: 08382 270-77 370
Raum: 308
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren
Telefon: 08382 270-310
Fax: 08382 270-404
Raum: 309
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren

Einteilung Gemeindegebiete Bauteam I und II (PDF, 46 KB)

Die Bauberatung, sofern sie im Landratsamt Lindau (Bodensee) erfolgt, ist kostenfrei. Sofern Sie eine Beratungshilfe durch unsere Mitarbeiter vor Ort in Anspruch nehmen wollen, müssen wir die Auslagen, mindestens jedoch 35,00 €, in Rechnung stellen.

Formulare:

http://www.innenministerium.bayern.de/service/formulare/

Wo finde ich was?


Adressliste