Direkt zu:

Heimische Produkte

Der Landkreis Lindau ist gekennzeichnet von starken klimatischen Kontrasten. Drei verschiedene Klimazonen kann man mit einem Höhengefälle unterscheiden: Das Westallgäu mit einem meist schneereichen Winter, einem blühenden Bergsommer und einem goldenen Herbst, das Bodenseegebiet mit seinem milden, ausgeglichenen und mediterranen Seeklima und das mittlere Kreisgebiet als Ausgleich dazwischen. Da ist es wenig verwunderlich, dass die Region eine breite Palette regionaler Produkte auf den Tisch bringt: Vom Bodensee kommen bestes Obst, feine Brände, edle Weine und frischer Fisch, das Westallgäu wartet mit frischem Käse, Kräutern und Bier auf.

Obst - knackig, saftig, lecker

In der Region rund um Lindau gibt es ca. 200 Betriebe, die Erwerbsobstanbau betreiben. Die Obstbauern haben gelernt, sich die klimatischen Vorteile der Region zu Nutze zu machen: Das Zusammenspiel von Sonne, fruchtbaren Böden, kräftigen Temperaturwechseln und dem bekannten Frühnebel. Aber natürlich spielt auch die Anbaumethode und das Wissen der Obstbauer eine große Rolle.

Die fruchtige Vielfalt aus Äpfeln, Birnen, Beerenobst und Steinobst prägt dabei nicht nur das Landschaftsbild. Sie findet auch allerlei wohlschmeckende Verwendung, ob als leckerer Nachtisch in Form von Kuchen, als fruchtige Marmelade oder als Saft und Most für durstige Kehlen. Nähere Informationen, Rezepte, einen Erntezeitkalender und die beliebtesten Apfelsorten finden Sie in unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“.

Brände & Liköre - geistreich und aromareich

Die aromatischen Früchte aus dem Landkreis Lindau werden von den Brennern mit einem ganz persönlichen „Händchen“ verarbeitet, vergoren und destilliert. Das Ergebnis sind vielfach prämierte Brände, Edeldestillate, Obstgeiste und Liköre, die durch Klarheit, betörende Düfte und im wahrsten Sinne des Wortes „berauschende Aromen“ bestechen. Weitere Informationen rund um die Herstellung der Destillate und den Kleinbrennerverband Lindau haben wir in unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“ für Sie zusammengestellt.

Wein - elegant, spritzig, fruchtig

Das milde Klima des Bodensees, der wie ein Wärmespeicher funktioniert, und die fruchtbaren eiszeitlichen Verwitterungsböden sind ideale Voraussetzungen für einen wohlschmeckenden Wein. Doch erst die Winzer mit ihrem ausgeprägten Qualitätsbewusstsein und der Leidenschaft für den Weinbau machen die Weine vom bayerischen Bodensee zu dem, was sie sind: Elegant, spritzig, fruchtig und einfach ein Genuss! Mehr Wissenswertes und die häufigsten Rebsorten im Landkreis Lindau finden Sie in unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“.

Kräuter - heilend, aromatisch und geheimnisvoll

Im Westallgäu und am Lindauer Bodensee können Sie eine wahre Pracht an heimischen Heilpflanzen erleben: ihre Farben, ihren Duft, ihre Kräfte und ihr verborgenes Wesen. Zu finden sind sie direkt vor der Haustür, im Garten, auf der Wiese, am Flussbett und im Wald. Leider werden sie nur allzu oft als „Unkraut“ abgetan. Im Rahmen der „Kraftquelle Allgäu“ haben Sie die Möglichkeit, mit Wildkräuterfrauen und anderen Kräuterexperten auf geheimnisvolle Entdeckungstour zu gehen. Mehr dazu, ein kleines Allgäuer Wildkräuter-ABC und feine Kräuterrezepte finden Sie in unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“.

Käse - naturrein, mild und würzig

Pro Jahr wird in den Sennereien der Allgäuer Käsestraße Milch von rund 2.500 Kühen zu Bergkäse, Emmentaler und Co. verarbeitet. Das Besondere daran? Die Milchkühe bekommen ihr Futter ausschließlich von den saftig grünen, hügeligen Wiesen im Westallgäu mit ihren unzähligen Alpenblumen und Kräutern – im Sommer als würzig-frisches Weidefutter und im Winter als sonnengetrocknetes Heu. Dieses Futter gibt der Milch und damit dem Heumilchkäse einen einzigartigen und intensiven Geschmack.

Informationen zur traditionellen Käseherstellung, Tipps zu Haltbarkeit und Lagerung, leckere Käse-Rezepte und vieles mehr sind in unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“ aufgeführt.

Fisch - hochwertig, frisch und wohlschmeckend

Über 30 Fischarten halten sich im Bodensee-Obersee und seinen Zuläufen auf. Dort ernähren sie sich ausschließlich von Plankton oder Jungfischen. Im bayerischen Bodenseegebiet fahren im Augenblick neun Berufsfischer vor Sonnenaufgang bei Wind und Wetter auf den See, um ihre Netze einzuholen. Der „Brotfisch“ (=Hauptverdienst) der Berufsfischer, das Felchen, wird aufgrund der Nährstoffverarmung des Sees immer mehr zur Rarität. Eine Ergänzung bilden hier Barsch, Hecht, Zander, Saibling und immer mehr auch Weißfischarten wie Rotaugen oder Brachsen. Egal ob geräuchert, gegrillt, gebraten, gedünstet, sauer eingelegt oder als Matjes: Die Bodenseefische schmecken in allen Varianten! Mehr zu den im Bodensee vorkommenden Fischarten finden Sie in unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“.

Bier - traditionsbewusst, heimatverbunden und würzig

Das Biertrinken hat in Bayern eine lange Tradition. Auch bei uns im Westallgäu gibt es noch immer traditionelle Familienbrauereien wie die Meckatzer Löwenbräu in Heimenkirch-Meckatz, die Post-Brauerei in Weiler und die Braumanufaktur in Simmerberg, die allesamt ein hervorragendes Bier produzieren. In unserem Genussführer im Kapitel „Heimische Produkte“ stellen wir Ihnen jeweils eine Spezialität aus dem umfassenden Sortiment vor.

Wo finde ich was?


Adressliste