Direkt zu:

"Erste Schritte" ins Familienleben

Bei uns erhalten Sie aktuelle Angebote für Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren im Landkreis Lindau und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen.

  • Sie sind schwanger bzw. werden Vater und wollen sich informieren?
  • Sie sind alleinerziehend und suchen Entlastung?
  • Sie haben Kindern von 0-3 Jahren und wollen wissen, welche Angebote es in ihrer Nähe gibt?
  • Ihr Kind schreit viel und sie wissen nicht wie sie es beruhigen können?
  • Sie benötigen Unterstützung beim Beantragen von finanziellen Hilfen und Behördengängen?
  • Sie wollen andere Mütter oder Väter kennenlernen?

 

Eltern-Kind-Treffs

"Mini Mäuse"  Herzlich Willkommen!

Lindau

Freitags von 9:0 Uhr - 11.30 Uhr
in der Kemptener Straße 28
88131 Lindau (Bodensee)

Lindenberg

Donnerstags von 9:00 Uhr - 11:30 Uhr
im Kinderschutzbund Lindenberg
Blumenstraße 2
88161 Lindenberg im Allgäu

 

Rockzipfelgruppen

Das zentrale Ziel dieser Projektinitiative ist, die Übergänge für die Betreuung von Kindern im Alter von 0 bis 3-4 Jahren zu gestalten, d.h. eine offene Form der Kindertagesbetreuung für deutsche Eltern und Familien mit Migrationshintergrund anzubieten, die auf den Übergang in institutionalisierte Kindertageseinrichtungen (Krippen, Kindergärten) oder in Kindertagespflege vorbereiten sollen.

Es wird hierbei eng mit den Kindertageseinrichtungen im Wohnumfeld der betreuten Kinder (Hospitationen, gegenseitiges Kennenlernen) kooperiert, um den Übergang in Kitas zu erleichtern.

An folgenden Standorten existieren aktuell Gruppen:

 

Lindau

Damaris Bährle, Petra Ebinger, Steffi Woyte

Dienstag und Mittwoch von 9:00 – 12:00 Uhr, Paradiesplatz 1 (Seiteneingang)

Montag und Donnerstag von 9:00 – 12.00 Uhr, Kemptener Str. 28

 

Lindenberg

Yeliz Yurdatapan,  Yvonne Pruß, Natalia Sauder

beim Kinderschutzbund in Lindenberg (Blumenstrasse)

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8:30 – 11.30 Uhr

 

 

Schreibabyambulanz

Manche Säuglinge schreien in den ersten Lebensmonaten scheinbar ohne Grund andauernd und lassen sich nicht beruhigen. Das ist für die junge Familie oft extrem belastend und erschöpfend, Mutter und Vater sind ganz verzweifelt weil nichts hilft.

Bei uns erfahren Sie schnell und effektiv Hilfe.

Für Regulationsprobleme in frühester Kindheit hat sich Frau Bilgeri speziell weiterqualifiziert und bietet gezielte Hilfen an, den eigenen effektiven Weg mit dem Baby zu finden.

Auch Schlaf- und Essprobleme schon in ganz früher Babyzeit können schwierige Alltagssituationen darstellen, die man mit sachkundiger und gezielter Hilfestellung rasch bewältigen kann. 
 
Allgemeine Informationen:

Hilfe für Eltern von Schreibabys

Online-Auftritt der Zeitschrift ELTERN - Baby, bitte hör auf zu weinen

Elterntraining Triple P

Die Ansprechpartnerinnen bieten regelmäßig Elternkurse mit einer Hebamme und das Kursprogramm Triple P an.

„Triple P“ bedeutet Positiv Parenting Program  (Programm für positive Elternschaft). Es wurde in Australien entwickelt.

Ziel dieses Programms ist die Entwicklung, Gesundheit und soziale Kompetenzen bei Kindern zu fördern; Probleme in emotionalen, verhaltens- und entwicklungsbezogenen Bereichen vorzubeugen; eine Gewaltfreie, schützende und fördernde Umgebung für die Kinder zu schaffen sowie ungünstige Erziehungspraktiken zu ersetzen und die Erziehungskompetenz zu erweitern. Außerdem den Stress in der Familie zu verringern und die Bewältigungskompetenzen zu erhöhen und auch die Unabhängigkeit, Zufriedenheit und Zuversicht der Familien zu steigern.

Die Trainerinnen geben den Eltern hier mehrere Strategien an die Hand, wie sie mit den verschiedenen kindlichen Verhaltensweisen umgehen können. Der Kurs umfasst vier Abende, theoretische Bildung und praktische Übungen. Ein weiteres Kursangebot heißt „Wie umarme ich einen Kaktus“, der Eltern von 10 bis 13jährigen Kindern grundlegende Informationen über die Pubertät vermittelt und Hilfe im Umgang mit den Heranwachsenden anbietet.

Wo finde ich was?


Adressliste