Direkt zu:

02.12.2015

"Draußen umgeschaut" Dezember 2015 – Das Rotkehlchen

Der Landschaftspflegeverband Lindau-Westallgäu e. V. stellt unter dem Motto „Draußen umgeschaut“ monatlich eine Tier- oder Pflanzenart in der lokalen Presse und auf den Internetseiten des LPV beim Landkreis Lindau (Bodensee) vor.

Im Dezember möchten wir eine unserer häufigen heimischen Vogelarten vorstellen: das Rotkehlchen. Viele kennen den kleinen Vogel mit rostroter Färbung im Gesicht, auf der Kehle und Brust. Das Rotkehlchen bewegt sich rasch, aber immer aufmerksam mit hängenden Flügeln am Boden, es hüpft, knickst und steht plötzlich still. Oft ist es relativ zutraulich und flüchtet nicht gleich, wenn Menschen in der Nähe sind. Jetzt im Winter kann man es in Gärten an Futterplätzen immer wieder beobachten. Doch sehen wir in dieser Jahreszeit zumeist Tiere, die auch aus Nord- und Osteuropa stammen und bei uns überwintern. Unsere hier geborenen Rotkehlchen ziehen über den Winter größtenteils nach Südwesten. Es ist ein sogenannter Kurzstreckenzieher, der im Herbst von September bis in den November hinein abwandert.

Das Rotkehlchen brütet zumeist in Wäldern mit viel Unterholz, dichten Hecken, Feldgehölzen und Parkanlagen mit reichlich Gebüsch, hier bei uns wohl seltener in Gärten. Der nur rund 22 g schwere Vogel lebt bis in Höhen von knapp 1.900 m. Das Rotkehlchen ernährt sich von kleinen Insekten und Beeren, die vom Boden aufgepickt werden. Es baut seine Nester am Boden oder bodennah in Baumstümpfe, an Böschungen oder Höhlungen. Im Jahr werden von April bis August zwei Mal 5-7 Eier bebrütet. Die Jungvögel schlüpfen nach Brutzeit von bis zu 15 Tagen aus. Nach weiteren 15 Tagen sind sie dann schon flügge. Den Jungvögeln fehlt zunächst noch die namensgebende rostrote Färbung.

 

Das Rotkehlchen kommt vor allem in Europa, Nordafrika und Kleinasien vor. Bei uns ist es weit verbreitet. Es zählt zu den zehn häufigsten Brutvögeln Bayerns. Den Gesang des Rotkehlchens kann man unter www.vogelstimmen.de nachhören.

Quelle: Schweizerische Vogelwarte Sempach http://www.vogelwarte.ch Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/

Wo finde ich was?


Adressliste