Direkt zu:

27.01.2017

Arena42 sucht Ideen für das Internet der Tiere, Pflanzen und Lebensmittel

Das von der bwcon GmbH initiierte Business Creation Programm Arena42 geht in die nächste Runde. Gesucht werden dieses Mal die motiviertesten Unternehmertypen mit Ambitionen für die Agrar- oder Nahrungsmittelbranche. Erstmalig winken bis zu 100.000 Euro finanzielle Fördermittel pro Team. Die Bewerbung ist noch bis zum 28. Februar möglich.

Stuttgart - Ab sofort geht es wieder rund in der Arena42. Mit dem Fokus auf Landwirtschaft 4.0 sucht die bwcon GmbH diesmal Unternehmerpersönlichkeiten, die Innovationen in der Landwirtschaft sowie in den vor- und nachgelagerten Industrien schaffen. Damit widmet sich Arena42 erstmals der noch jungen Ag- und FoodTech-Branche. Mit Blick auf globale ökologische Herausforderungen und das verstärkte Bewusstsein für die Herkunft von Nahrungsmitteln auf Seiten der Nutzer ist dies ein Sektor mit enormem wirtschaftlichem Potential. Mögliche Produkte und Dienstleistungen, die in der Arena42 entstehen können, reichen von intelligenten Sensoren für Ackerbau und Logistik über mobile Lösungen für den Vertrieb von Nahrungsmitteln bis hin zur Konzeption innovativer Lebensmittel für spezielle Zielgruppen.

Finanzielle Unterstützung und neuer Bewerbungsprozess

Nicht nur der Fokus auf die Agrar- und Lebensmittelwirtschaft ist neu, auch der Bewerbungs- und Förderprozess wurde komplett neu aufgelegt: Mit einem kurzen Motivationsvideo können sich interessierte Einzelpersonen und Unternehmen bewerben. Über einen peer-to-peer Evaluationsprozess werden die besten 100 Bewerber selektiert. Diese erhalten je 2.000 Euro, um an den europaweiten „Matchmaking Weeks“ im April 2017 teilzunehmen und so Allianzen für ihre Ideen zu schmieden. Im Sommer kommen dann alle Teams in Stuttgart für ein 3-tägiges Bootcamp zusammen, wo bei der Geschäftsmodellierung und der Gestaltung einer attraktiven Crowdfunding Kampagne unterstützt werden. Denn: die Entscheidung, welche Teams mit 100.000 Euro gefördert werden, hängt allein von der Mobilisierung der Masse ab. „Uns ist es wichtig, dass sich die Lösungen unserer Teams an den tatsächlichen Bedürfnissen ihrer Nutzer orientieren“, erklärt Alexandra Rudl, Leiterin Innovationsprogramme bei der bwcon GmbH und Initiatorin von Arena42. „Über den Einsatz von Crowdfunding-Kampagnen holen die Teams Feedback bei potentiellen Kunden ein und können so die Produktentwicklung direkt anpassen.“

Bewerbung ab sofort möglich

Einzelpersonen und Start-ups aus ganz Europa können sich ab sofort mit einem zweiminütigen Pitch-Video für die Teilnahme an Arena42 bewerben. In dem Video soll es ganz konkret um drei Dinge gehen: Die Bewerber, ihr Wissen um die Dynamiken in der Agrifood-Branche sowie ihre Vision für die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft – konkrete Ideen sind erst einmal Nebensache.

Alle Informationen zum Ablauf und Bewerbungsverfahren finden Interessierte auf der Website www.Arena42.eu. Die finanzielle Unterstützung in dieser Runde ist möglich durch die Kooperation mit dem europäischen Horizon2020 Accelerator Programm KATANA, das die bwcon GmbH gemeinsam mit weiteren 13 europäischen Partnern ins Leben gerufen hat.

zum Bericht des Start-up Blogs IdeenwerkBW

Ansprechpartnerin

bwcon GmbH
Frau Alexandra Rudl
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
rudl@bwcon.de
Tel. 0711-18421-641
Fax: 0711-18421-699
www.bwcon.de

Quelle: Pressemitteilung der bwcon GmbH, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart

Wo finde ich was?


Adressliste